Aktuell

Banner-lang

....Retten...Löschen...Bergen...Schützen....Retten...Löschen...Bergen...Schützen....Retten...Löschen....Bergen....Schützen...

FW-Logo-Startseite
Emblem Aktuell-1
JW-Logo-1
LOGO-1

Impressum

Datenschutz

Maschinistenausbildung

 Bilder: Matthias Gutperl

Feuerlöschkreiselpumpe, Stromaggregat, Flutlichtmast,
alles Geräte die ein Maschinist im Einsatz bedienen muss. Um dies zu Üben, fanden sich unsere Einsatzkräfte am 17.05.2024 vor der Turnhalle zusammen.
Die Ausbilder, Matthias Gutperl und Alexander Krämer, erklärten und übten mit den Anwesenden die richtige Bedienung der Aggregate
damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.


Wehrführer zieht nach.

GABC Markus Kühnl

Nachdem im April unsere stellvertretende Wehrführerin den Lehrgang "GABC für Wehrführer" abgeschlossen hat, zog nun unser Wehrführer

 Markus Kühnl

nach. Auch er absolvierte den
5-Tagelehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Kassel in dieser Woche erfolgreich.

Auch er ist nun in der Lage,
Gefahrstoffe, Atomare, Biologische und Chemische Gefahren an der Einsatzstelle zu erkennen und die entsprechend geeigneten Maßnahmen einzuleiten.

Für Deinen Einsatz sagen wir
"Vielen Dank".


”Pump and Roll” statt “Rock and Roll”

Mit Musik hatte diese Übung nichts zu tun.

Der nächste Sommer kommt bestimmt.
Und damit wächst auch wieder die Gefahr der Vegetationsbrände.
Um dagagen gewappnet zu sein, übte unsere Einsatztruppe am 6. Mai 2024 die richtige Vorgehensweise.

Beim „Pump and Roll“ (=Während des Fahrens über die auf dem Fahrzeug mitgeführte Pumpe Wasser abgeben)
geht es darum, einen Feuersaum, z.B. auf einem Feld oder einer Wiese möglichst zügig abzulöschen. Während des Pump and Roll wird das Fahrzeug von einem Maschinisten bedient und von einem Einweiser überwacht.

Nebenher laufen Trupps mit D-Schläuchen und löschen das Feuer.

Hoffen wir, dass es in diesem Jahr
bei Übungen bleibt.

 Bilder: Andreas Krämer


. . . 5. Mai 2024 . . . 15:59 Uhr . . . F1B . . . L3032 . . . Richtung Strinz-Margarethä . . .

Am Sonntag den 5. Mai 2024 wurde ein Brand auf der Landstraße L3032 zwischen Hennethal und Strinz Margarethä gemeldet. Bei einem Motorrad hatte die Batterie angefangen zu qualmen und drohte Feuer zu fangen. Die Wehr aus Strinz-Margarethä war bereits an der Einsatzstelle und hatte den Brandschutz sichergestellt. Es musste
 nicht weiter eingegriffen werden.

Die Hennethaler Wehr war mit neun Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort.
Um  16:34 Uhr war der Einsatz beendet.

P1150743

. . . 2. Mai 2024 . . . 23:40 Uhr . . . H Unwetter Wasser . . . Hennethal  . . .

Von den heftigen Unwettern im Rhein-Main-Gebiet am 2.Mai 2024 blieb auch Hennethal nicht verschont. Starkregen hatten die beiden Hennethaler Gewässer schnell ansteigen lassen.

Nachfolgend einige Eindrücke aus der Nacht, sowie ein Einsatzbericht von Wehrführer Markus Kühnl

 Bilder: Matthias Gutperl

Wir wurden am 02.05.2024  um 23:40 Uhr mit der Meldung Sturm/Unwetterschaden Wasser alarmiert. Das Objekt war die Obermühle. Beim  Eintreffen war das Gewässer schon über die Ufer getreten, lief in den Hof und stand schon an den Außenwänden der Gaststätte. Wir unterstützten beim Aufstellen von Spundwänden zur Ableitung der Wassermassen.
Im weiteren Verlauf der nächtlichen Einsatzlage  überprüften wir regelmäßige die Lage vor Ort.

Parallel dazu haben wir die Hochwasserlage in der Lautergasse beobachtet da hier die Häuser Lautergasse 3a und Lautgasse 6 stark gefährdet waren. Durch eine taktisch kluges Steuern des Wehrs in der Aubachstrasse in ständiger Kommunikation mit den Beobachtern in der Lautergasse
und am DGH konnte das Ansteigen gestoppt werden und sogar eine Verminderung herbeigeführt werden. Dadurch konnte größerer Schaden an Gebäuden abgewehrt werden.
Bevor dann weiteres Hochwassermanagement am Wehr durchgeführt werden konnte, wurden die im unteren Bereich des Bachlaufs befindlichen Tiere in Sicherheit gebracht.
Hier unterstützen wir den Landwirt beim Umbau der Zaunanlage und versorgten die Einsatzstelle mit Licht. Der sich bereits im Wasser befindlichen Anhänger mit den Tieren wurde dank
des Einsatz von einem Traktor eines Feuerwehrkameraden aus den Fluten gezogen.
Somit konnten alle Tiere gerettet werden. Das weitere Öffnen des Wehrs führte im Anschluss zu einer erneuten Entspannung der Lage. Nach dem wir die Anwohner der Lautergasse 6 über das nächtliche Hochwasser informiert hatten unterstützten wir diese beim Auspumpen des Kellers.

Was besonders zu erwähnen ist:

Weder die Obermühle noch der Landwirt sowie alle Anwohner der Moorstrasse waren sich nicht ihrer brenzlichen Lage bewusst. Die Warnung erfolgte durch die Feuerwehr Hennethal die diesen Personenkreis über die Hochwasserlage informierte.

Am Morgen konnte man das ganze Ausmaß des Unwetters erkennen.
Große Teile der Gewässerränder sind noch überspült.
Dieser Einsatz erlangte sogar Erwähnung in der Hessenschau.

 Bilder: Monika Gutperl


. . . 1. Mai 2024 . . . 16:00 Uhr . . . H1Y . . . hilflose Person . . . Hermannsweg  . . .

Zu einer hilflosen, nicht ansprechbaren Person wurden wir am 1.Mai 2024 auf den Hermannsweg gerufen.

Die große Besuchermasse an unserem Grillfest erschwerte die An- und Abfahrt
der Einsatzkräfte enorm.

Da wir einen Notfallsanitäter in unseren Reihen haben, konnte trotzdem schnell professionelle Hilfe geleistet werden.
Nach Erstbetreunung durch die Feuerwehr, wurde die Person dem
Rettungsdienst übergeben.

P1150743

50 Jahre Grillfest  auf Wieslatt

 Bilder: Monika Gutperl

Seit nun 50 Jahre feiert die Feuerwehr ihr Grillfest auf Wieslatt, so der Gemarkungsname unseres Grillplatzes. Auch 2024 bei strahlendem Wetter fanden unzählige Besucher den Weg zu uns. Besonders erfreulich die vielen Familien von Großeltern bis hin zu den Kleinsten im Kinderwagen. Torsten Gerhard erfreute uns wieder unnachahmlich mit Liedern zum mitsingen und auch mitgröhlen. Danke an die fleißigen Helferinnen und Helfern an den Theken und im Hinteregrund,
den Kuchenspenden und unserer Jugendfeuerwehr für ihre tatkräftige Unterstützung.

Aber besonderen Dank an alle Gäste.


Gemeinsame Jahreshauptversammlung Feuerwehr Hohenstein

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hohenstein fand in diesem Jahr am 26. April in Holzhausen statt. Gemeindebrandinspektor Simon Fuhr zeigte in seinem Jahresbericht eine durchaus positive Entwicklung im Bereich Brandschutz. Im Besonderen die gestiegende Lehrgangszahl sowie der Personalbestand der Atemschutgeräteträger wurden hervorgehoben. Ebenfalls positiv fiel der Bericht der Gemeindejugendfeuerwehrwartin aus. Die Hohensteiner Jugendfeuerwehren können sich sehehn lassen. Ebenfalls Positiv: alle Ortsteile haben nun eine Abteilung Kinderfeuerwehr. Nach dem Bericht des Bürgermeisters und Grußworten der Gäste erfolgte die Verleihung von Ehrungen des Feuerwehrverbandes und der Landesregierung.

Die Ehrungen an Hennethaler Mitglieder waren:
Silbernes Brandschutzehrenzeichen für 25 aktive Mitgliedschaft an Jared Emmel und Christian Klein
Anerkennungsprämie des Landes Hessen für 10 Jahre an Daniel Hackl, 20 Jahre an Rene Hille
und 50 Jahre an Rainer Emmel, Gerhard Krämer und Winfried Kühnl.

Am Samstag den 27. April folgte das Treffen der Alters- & Ehrenabteilung an der wir ebenfalls teilnahmen. An beiden Tagen wurden wir von den "Holdessern"
bestens mit Essen und Trinken versorgt. Vielen Dank.


GABC Lehrgang bestanden !

GABC Drury2

Unsere stellvertretende Wehrführerin

Linda Drury

hat den 5 Tage dauernden Lehrgang "GABC für Wehrführer" an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel absolviert und bestanden.

Bei diesem Lehrgang werden den Teilnehmern vermittelt
Gefahrstoffe, Atomare, Biologische und Chemische Gefahren an der Einsatzstelle zu erkennen und die entsprechend geeigneten Maßnahmen einzuleiten.

Für Ihren Einsatz sagen wir
"Vielen Dank".


. . . 21. April 2024 . . . 15:45 Uhr . . . H1 . . . Sturmschaden/Baum . . . L3275 . . .

 Bilder: Matthias Gutperl

Zu einer durchaus überschaubaren Aufgabenstellung wurde unsere Wehr am Sonntag den 21. April 2024 auf die Landstraße zwischen Hennethal und Strinz-Trinitatis gerufen. Dort ragte ein, sehr junger, Baum auf die Straße, welcher von unserer Wehr ohne großen Aufwand beseitigt wurde.


Die Unerschrockenen

Wandertag 2024 (2)

Für den gemeinsamen diesjährigen Wandertag des Turnvereins und der Feuerwehr hatten sich die Verantwortlichen den wohl launischsten Tag des Aprils ausgesucht. Trotz Wetterkapriolen mit teilweisen heftigen Schneeschauern machten sich einige unerschrockene Mitglieder beider Vereine auf den Weg ins "WInterwonderland". Die Tour hatte wie schon so oft Magnus Dehe ausgesucht, jedoch den Wünschen der Teilnehmer angepasst. Die nachfolgenden Bilder, aufgenommen von Regina Dehe und Dieter Heinz, geben einen kleinen Eindruck der Wanderung wieder. Nichts zum Trotze hat es den Teilnehmern sichtbar gefallen.


Ehrenmitglied feiert 80 jährigen Geburtstag

Am 20. April 2024 durfte unser Ehrenmitglied

 Manfred Schwenk

seinen 80 jährigen Geburtstag feiern.
Natürlich befand sich unter den Geburtstagsgästen auch unsere unser Vereinsvorsitzender Ralf Diels
sowie Wehrführer Markus Kühnl.
Sie überbrachten die Glückwünsche der Wehr
sowie ein Präsent unseres Vereins.
Manfred war von diesen nun 80 Jahren alleine
46 Jahre Vereinsmitglied und davon wiederum
22 Jahre im Vorstand tätig.

Vielen Dank und weiter so.

M Schwenk 80

Objektkunde: Seniorenzentrum

 Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, verdienen besondere Objekte auch besondere Aufmerksamkeit.

Aus diesem Grund fand am 15. April eine Begehung des Seniorenzentrums Breithardt für unsere Wehr statt.

Stellvertretender Gemeindebrandinspektor Florian Pasucha erläuterte den anwesenden Einsatzkräften vor Ort die Vorgehens- weise bei einem Einsatz.

 Bilder: Matthias Gutperl